GRANIFRIGOR™  GRANIVENT™

Die Belüftungstrockner der Baureihe GRANIVENT™ sind die optimale Ergänzung zu GRANIFRIGOR™-Getreidetrocknern. Sie kommen unmittelbar nach dem Ernteeintrag zur Belüftung des Korns zum Einsatz. Durch die anschließende Kühlung mit einem GRANIFRIGOR™ ist gewährleistet, dass das Getreide nicht durch Insekten oder Pilze geschädigt wird.

Anwendungsbereiche

  • Optimaler Getreideschutz vor zu warmer oder zu feuchter Luft
  • Serienmäßige Mitteldruckausführung – ideal auch für Hochsilos

Produkte im Überblick

ProduktLagergrößeLeistung

GRANIVENT™ 200 SL

Anfrage stellen
5.000 t
  • Schützt vor zu warmer oder feuchter Luft
  • Energieeffizient und vollautomatisch

GRANIVENT™ 280 SL

Anfrage stellen
7.000 t
  • Schützt vor zu warmer oder feuchter Luft
  • Energieeffizient und vollautomatisch

GRANIFRIGOR™

GRANIVENT™ 200 SL

GRANIVENT™ 280 SL

Lagergröße bis 5.000 t 7.000 t
Kühlleistung in 24 Stunden
Nennkälteleistung Verdichter
Kaltluftventilator
Volumenstrom
Druck maximal
Elektrische Daten
Leistung (Mittelwert)
Max. Stromaufnahme
Elektroanschlusswert
Anschlüsse
∅ Kaltluftschlauch
Kondenswasserablauf im Mittel
∅ Kondenswasserablaufschlauch
Abmessung (L X B X H)
mit Bereifung
mit Schwenkrollen
Gewicht
mit Bereifung
mit Schwenkrollen
Anfrage stellenAnfrage stellen

Produktbeschreibung

Handhabung und Betrieb

  • Einfache Inbetriebnahme durch Einstellen der gewünschten Maximalwerte für Lufttemperatur und Luftfeuchte nach Anschließen des Gerätes
  • Leiser Betrieb durch schalldichte Konstruktion und integrierte Kulissenschalldämpfer

Energie- und Umwelt-Bilanz

  • Wirtschaftliche Lösung dank geringem Stromverbrauch
  • Energieeffiziente Ausführung durch modernste Motoren

Verarbeitung und Qualität

  • Fahrgestellausstattung mir robusten luftbereiften Gummirädern für erhöhten Pannenschutz, wahlweise Schwenkrollen
  • Mehrstufige Qualitätskontrolle mit Werksprobelauf
  • Einfache Wartung durch große, vollverkleidete Türen
  • Robuste Industrieausführung
  • CE-konforme Ausführung

Optionen

  • Zusätzliche Schalldämmmaßnahmen
  • Schutzgitter gegen Tiere
  • Feststellstützen
  • Staplertaschen für den einfachen Gerätetransport mittels eines Staplers

Getreide belüften oder kühlen – wo liegt der Unterschied?

Ein Getreidekühlgerät entzieht der Außenluft Feuchte und Wärme, bevor sie in das Lagergut gepresst wird. Im Gegensatz dazu nutzt ein Belüftungstrockner für die Getreidebelüftung unbehandelte Außenluft. Diese muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um Getreide belüften und auf lagerstabile Verhältnisse bringen zu können. Ist sie nicht kühl genug, erwärmt sie das Korn – ist sie zu feucht, besteht die Gefahr von Kondensatbildung im Lagergut. Getreidebelüftung ist also witterungsabhängig und kann nur bei kühlen und trockenen Außenluftverhältnissen betrieben werden. Je nach Wetterlage lässt sich mit einem Belüftungstrockner nur wenige Stunden am Tag Getreide belüften.

Auf der anderen Seite hat ein Belüftungstrockner einen geringeren Energiebedarf als ein Getreidekühlgerät, das zusätzliche Energie für die Aufbereitung der Luft aufwenden muss. Bei modernen Getreidekühlgeräten ist dieser Mehrverbrauch allerdings nicht mehr gravierend.

Trotz unterschiedlicher Betriebsvoraussetzungen und Funktionalität schließen sich Getreidebelüftung und Getreidekühlung nicht gegenseitig aus. Im Gegenteil: Wenn Betreiber in einem ersten Schritt das Getreide belüften und es anschließend kühlen, können sie Engpässe bei der Kühlung vermeiden und Investitionskosten sparen.

Eine Getreidebelüftung eignet sich, um dem Korn direkt nach der Ernte einen Großteil Wärme zu entziehen und es auf 22 °C abzukühlen. Mit Belüftungstrocknern können deshalb Flaschenhälse in dieser ersten, kritischen Phase des Kühlprozesses vermieden werden.

Nachdem das Getreide belüftet ist, wird es mit einem Getreidekühlgerät auf unter 15 °C heruntergekühlt und auf lagerstabile Verhältnisse gebracht. Durch eine Getreidebelüftung kann das Getreidekühlgerät kleiner ausgelegt und Investitionskosten reduziert werden.

Know-How

Mit über 55 Jahren Erfahrung in der Getreidekühlung haben wir uns umfangreiches Fachwissen zu allen Themen erarbeitet. Wir freuen uns, wenn wir dieses Know-How auch bei Ihren Getreidetrocknungs- Herausforderungen mit einbringen dürfen.

Funktionsweise von Getreidekühlgeräten

Artikel lesen

Die beste Kühlstrategie für Ihre Lagerart

Artikel lesen

Wie Sie Ihr Getreide vor Pilzen und Schädlingen schützen

Artikel lesen

Getreidekühlung wirtschaftlich einführen und betreiben

Artikel lesen

Inbetriebnahme und Wartung von Getreidekühlgeräten

Artikel lesen

Vorteile mit FrigorTec Getreidekühlgeräten

FrigorTec Getreidekühlgeräte basieren auf einem durchdachten Baukastensystem und zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Vollautomatische Steuerung Siemens S7
  • Ferngesteuerte Bedienung via App
  • Steife, geschweißte Rahmenkonstruktion
  • Partiell schallgedämmtes Gehäuse UV-beständige Außenkabel
  • Ösen zur Verzurrung an jeder Gehäuseecke Dächer aus verzinktem Stahlblech
  • Druckstabile Getreide-Kühlluft-Ventilatoren mit hohem Druck
  • Filter für die Getreide-Kühlluft
  • Kompressoren, beispielsweise von Bitzer/ Deutschland
  • Mehrfach beschichtete Stahlteile
  • Alle FrigorTec Getreidekühler sind „Made in Germany“ und absolvieren vor ihrer Auslieferung einen Werksprobelauf.

 Beratungstermin vereinbaren

Unsere Experten beraten Sie gerne bei der Planung und Umsetzung Ihres Getreidelagers. Gemeinsam finden wir die maßgeschneiderte Lösung für die Sicherung Ihrer Erntequalität.

Kontakt